Vorstellung und Leitbild

1. Die Ev. Kindertagesstätte „Marienheim-Storchennest“
stellt sich vor


Die Ev. Kindertagesstätte „Marienheim - Storchennest“ liegt in der Marienstraße 5-7 im Zentrum von Markranstädt und dennoch in ruhiger Lage. Im Januar 2009 feierten wir das 10-jährige Bestehen unserer Einrichtung als Evangelische Kindertagesstätte in der Trägerschaft der Ev. - Luth. Kirchgemeinde Markranstädter Land. Die gegebenen Räumlichkeiten ermöglichen es uns, 100 Kinder in herzlicher Atmosphäre zu betreuen, davon zwei Krippengruppen, die 18 Kindern im Alter von einem bis drei Jahren Raum bieten.

2. Unser Umgang mit dem Kind
(Leitbild mit Qualitätszielen zu 1.Mose 12,1-2 + 15,6)

1. Jedes Kind ist vor Gott und der Welt in Einzigartigkeit und Würde auf seinem Weg.

2. Es braucht Mut zum Aufbruch. Es lässt sich in Verantwortung rufen.

Wir respektieren die Individualität des Kindes und nutzen dies, um die Kinder zu verantwortlichem Handeln zu befähigen. Dabei ermutigen wir das Kind, seine Stärken zu erfahren mit ihnen umzugehen und sie auszubauen und seine Schwächen zu erkennen und daran zuarbeiten. Das Kind wird auf dem Weg zur Selbstständigkeit begleitet, verliert die Angst vor Neuem und sieht, wenn andere Hilfe benötigen.

3. Es geht den Weg zu sich, den Weg zu anderen und den Weg zu Gott.

4. An Wegkreuzungen helfen Orte der Ruhe und Rituale der Feier, sich zu entscheiden.

5. Vertrauen ist die stärkste Kraft im Leben, die darüber entscheidet, ob wir Ziele erreichen.

Den Kindern wird Raum zur kindgemäßen religiösen Entfaltung angeboten.

Dabei respektieren wir individuelle, soziale und kulturelle Unterschiede. Die Kindertagesstätte ist ein Ort, an dem christliche Werte gelebt und vermittelt werden.

6. Jedes Kind braucht Begleitung in seinem Wachsen.

Jedes Kind kann anderen zu erfülltem Leben verhelfen. Unser Grundanliegen ist es, jedes Kind in seiner Gestalt und seinem Wesen anzunehmen, zu verstehen und zu achten. Das Zusammenleben zwischen den Kindern und den Erzieherinnen soll von einem partnerschaftlichen Umgang geprägt sein. Die Erzieherinnen schenken den Kindern Zuwendung und Geborgenheit, aber auch Anerkennung und Bestätigung ihres Tun´s. Wir wollen Beziehungen knüpfen, die auf gegenseitigem Vertrauen gebaut sind, nicht nur zwischen den Kindern und den Erzieherinnen sondern auch mit den Eltern, der Kirchgemeinde, der Stadt und anderen Institutionen.

Wir wollen miteinander Glauben leben und Leben lernen.

Weiterlesen: Vorstellung und Leitbild